Stiften, fördern & preisen

„Ohne Moos nix los“? Für die Kulturszene in Hessen kann man das sicher nicht unwidersprochen behaupten. Auch ohne große und kleine Förderung passiert viel. Aber natürlich: zahlreiche Projekte wären nicht realisierbar, ohne dass eine der zahlreichen Stiftungen in Hessen helfen würde oder natürlich auch ohne die vielfältigen Fördergelder aus öffentlicher Hand und privater Schatullen. Und in jeder Sparte sind ausgeschriebene Preise nicht nur Motivation sondern auch willkommene Gelegenheit, die geleistete Arbeit auf den Prüfstand zu stellen und geehrt zu werden – manchmal zumindest.
Die Redaktion des Kulturportals berichtet hier regelmäßig über sehr viele Möglichkeiten für Kulturaschaffende, sich zu „bereichern“ – um das Kulturleben in Hessen anzureichern. Für weitere Hinweise zur Aufnahme per Mail an die Redaktion sind wir dankbar.

Installation Taro Izumi c Taro Izumi

Taro Izumi ist der „Follow Fluxus“ - Stipendiat 2014

Das von der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem Nassauischen Kunstverein Wiesbaden zum siebten Mal in Folge vergebene Follow Fluxus“ - Stipendiat geht 2014 an Taro Izumi. Es fördert  internationale, junge KünstlerInnen, die in ihrem Werk die Ideen der Kunstbewegung Fluxus aufgreifen und hierdurch die Kunstströmung lebendig halten.

Weiterlesen...

Im Bild: Steven Scharf

Bensheim verleiht Gertrud-Eysoldt-Ring an Steven Scharf

Bensheim wird wieder zum Mittelpunkt des deutschen Theaters: Am 22. März 2014 wird in der Hessentagstadt Bensheim wieder Bedeutendes aus der Theaterszene geehrt. Der Gertrud-Eysoldt-Ring für eine herausragende schauspielerische Leistung im Theater wird im Bensheimer Parktheater verliehen.

Weiterlesen...

Im Bild: Eindrücke aus Vilnius

Hessisches Literaturstipendium in Litauen

Das Hessische Literaturstipendium für einen Aufenthalt in Vilnius/Litauen wird nun zum neunten Mal ausgeschrieben. Wahlweise im Juli, August oder September 2014 soll wieder für vier Wochen ein Autor oder Übersetzer aus Hessen nach Litauen kommen.

Weiterlesen...

Schumann-Quartett

Schumann Quartett ausgezeichnet

Das Schumann Quartett aus Köln erhält den mit 60.000 Euro dotierten Kammermusik-Preis der Frankfurter Jürgen Ponto-Stiftung. Damit will die Stiftung nach eigenen Angaben die "gemeinsame künstlerische Existenz" der 2007 gegründeten Formation unterstützen.

Weiterlesen...

Im Bild: Ilja Trojanow

Grimm-Professur für Trojanow

Die Universität Kassel verleiht seit über 20 Jahren Kasseler-Grimm-Professur. Sie will damit "zum lebendigen Austausch zwischen Literaturwissenschaft und Gegenwartsliteratur beitragen und insbesondere dem Schreiben in den Grenzbereichen zwischen den literarischen Gattungen ein öffentliches Forum verschaffen." 2014 wird dem Schriftsteller Ilja Trojanow diese Ehre zuteil.

Weiterlesen...

Florian-Illies

Florian Illies erhält Börne-Preis

Bis zum 25. April 2014 muss Florian Illies noch warten. Aber dann wird er die Urkunde für den Börne-Preis, der als renommierteste Auszeichnung für Essays und Reportagen im deutschen Sprachraum gilt, in Händen halten können. Und einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro gibt es in der Paulskirche zu Frankfurt obendrein. Bekannt wurde Illies u.a. durch die Bücher "Generation Golf" (2000) und "Anleitung zum Unschuldigsein" und „1913“.

Weiterlesen...

Im Bild: Logo Hessische Filmförderung

Filmförderung updated

Für 2014 stellt das Land Hessen mit dem Förderprogramm HessenInvestFilm IV wieder fünf Millionen Euro für die wirtschaftliche Filmförderung in Hessen zur Verfügung. Das Geld dient dazu, die Standortbedingungen für die Filmproduktion in Hessen weiter zu verbessern und die Qualität von Film- und Fernsehproduktionen zu steigern.

Weiterlesen...

Im Bild: Ranga Yogeshwar

Preis-Wertes in Medien, Musik und Literatur

In Hessen werden zahlreiche Preise vergeben. Viele Kulturinstitute, Stiftungen oder das Ministerium für Wissenschaft und Kunst engagieren sich hierfür. Das Kulturportal informiert regelmäßig über solche Fördermöglichkeiten und Preise. Heute können wir gleich über drei erfreuliche Ereignisse berichten.

Weiterlesen...

Wilke Insa Copyright Juerge

Insa Wilke erhält Alfred-Kerr-Preis

Insa Wilke heißt die diesjährige Gewinnerin des Alfred-Kerr-Preises für Literaturkritik. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung soll Wilke am 13. März auf der Leipziger Buchmesse überreicht werden. Der Preis erinnert an den Theater- und Literaturkritiker und Publizisten Alfred Kerr (1867–1948) und ist mit 5.000 Euro dotiert.

Weiterlesen...

Im Bild: ein Schmuckstück der Künstlerin

Architektur und Ornament

Seit 2004 ernennt die Stadt Hanau alle zwei Jahre einen Stadtgoldschmied bzw. eine Stadtgoldschmiedin, der (die) auf Einladung der Gesellschaft für Goldschmiedekunst für sechs Wochen in der Stadt verweilt. 2013 kam diese Ehre der Hamburger Goldschmiedekünstlerin Vera Siemund zuteil. Vom 30. Januar bis zum 4. Mai 2014 werden nun Vera Siemunds Werke, die in ihrer Zeit als 5. Hanauer Goldschmiedin entstanden, im Goldsaal des Goldschmiedehauses Hanau gezeigt.

Weiterlesen...